• KleinMontMartre in der Klever Straße

Sie sehen gerade alle Beiträge

Theaterfahrt zur Tangonacht

Mit Musik von Astor Piazolla

Am Dienstag, den 27. Januar 2015, fährt der Xantener Theaterbus zur Tangonacht plus nach Krefeld. 19.30 Uhr. Dort beginnt um 19.30 Uhr das Handlungsballett unter dem Titel “Stunde Null”von Robert North. Der Ballettabend wird mit zwei weiteren reizvollen Choreografien umrahmt.

Der Theaterbesuch inkl. Transfer aus allen Ortsteilen Xantens kostet 38,00 €. Anmeldungen sind möglich bis zum 30. Dezember in der Tourist Information Xanten, Kurfürstenstr. 9 oder unter der Telefonnummer 02801-772-200.

Das Ballett erzählt er eine dramatische Dreiecksgeschichte um Liebe, Leidenschaft, Eifersucht und Tod. Die Musik, die alle Emotionen und Stimmungen dieses Tanzdramas auslotet, stammt von dem ungekrönten König des Tango Astor Piazzolla.

Der Ballettabend, der Musik und Tanz verschiedener Völker vorstellen möchte, beginnt mit traditionellen schottischen Tänzen. Der Abend endet mit einer Uraufführung, einer Choreografie unter dem Titel “Chagall-Fantasie” mit einer Komposition von André Parfenov.


Langer Museumstag im Februar

Kino & Ausstellung

Der nächste lange Museumstag im SiegfriedMuseum Xanten, Kurfürstenstr. 9, ist Mittwoch, der 11. Februar. Um 15.00 Uhr startet der Film für Kinder, um 20.00 Uhr beginnt der Spielfilm für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 € Museumseintritt.

Am langen Museumstag am 2. Mittwoch jeden Monats können sich die Museumsbesucher die Ausstellung und einen Kinofilm ansehen. Das Museum ist am langen Museumstag in den Wintermonaten November bis März von 10.00-17.00 Uhr und von 19.30 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Titel, die aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen, können Sie an der Museumskasse erfragen, Tel. 02801-772-200.

15.00 Uhr Zwei vom Pech verfolgte Brüder erben eine baufällige Villa, die sie lieber heute als morgen wieder los werden wollen, bis sie herausfinden, dass der alte Kasten Millionen wert ist. Doch bevor sie das Haus verkaufen können, müssen sie erst den einzigen Bewohner der Villa vertreiben: eine kleine putzige graue Maus. Allerdings lässt sich dieser hartnäckige Bewohner nicht so leicht vertreiben. Eine witzige Komödie.
FSK: 6, Filmlänge 98 Min.

20.00 Uhr: Die deutsch-britische Komödie eröffnete die 2014 die Berlinale und erntete das Lob der Kritiker. Schauplatz ist ein Grand Hotel, das den Charme des vergangen Jahrhunderts atmet. Im Zentrum stehen zwei Hotelangestellte, die gemeinsam in allerhand Konflikte verwickelt werden. Sie werden in den Diebstahl eines Renaissancegemäldes und in Kampf um ein Familien-vermögen verwickelt. Ein skurriles Drehbuch, ein riesiges Staraufgebot und wunderschöne Bilder.
FSK: 12 Filmlänge: 96 Min.


Grußwort des Bürgermeisters zum Jahreswechsel

Liebe Xanterinnen und Xantener,

ein sowohl für unsere Heimatstadt Xanten als auch für mich persönlich als neu gewählter Bürgermeister ereignisreiches, aufregendes Jahr 2014 geht nun zu Ende.

Am 25. Mai 2014 haben Sie mir mit deutlicher Stimmenmehrheit das Vertrauen ausgesprochen, in den kommenden Jahren die Erfolgsgeschichte Xantens unter dem Motto „Weiter so - aber anders“ fortzuführen. Hierfür danke ich Ihnen nochmals auf diesem Wege herzlich.

Bei meinem Amtsantritt habe ich Ihnen versichert, dass ich für eine aktive, umsichtige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung sowie für eine bürgernahe Politik stehen werde und mir hierzu Ihre Ideen und Ihre Meinung sehr wichtig sind.

Um diese Versprechen einzulösen, habe ich in den vergangenen Monaten bereits Teilbereiche der Verwaltung neu strukturiert, die Stabsstelle für Bürgerdialog und Bürgerbeteiligung und das Beratungsbüro für soziale Angelegenheiten eingerichtet sowie gemeinsam mit dem Rat der Stadt den neuen Ausschuss für Bürgerbeteiligung ins Leben gerufen.

Ich freue mich sehr, dass alle diese Angebote bereits sehr gut angenommen werden und ich habe die Hoffnung, dass die durchgeführten Umorganisationen zu noch effektiveren Verwaltungsabläufen und noch mehr Bürgernähe führen. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine Vielzahl von Neubürgern in Xanten begrüßen.

Ein wesentlicher Grund für den Umzug in unsere altehrwürdige und attraktive Stadt war sicherlich auch die hohe Wohn- und Lebensqualität Xantens, die durch die abwechslungsreichen Freizeit-, Sport- und Kulturmöglichkeiten, die vielfältigen Schul- und Bildungseinrichtungen sowie durch das herrliche und attraktive Umfeld geprägt ist.

Unsere gemeinsamen Bemühungen und Kraftanstrengungen, die in den letzten Jahren zu dieser ausgezeichneten Infrastruktur geführt haben, wurden am 07. Juli 2014 durch die Prädikatisierung als erster Luftkurort im Regierungsbezirk Düsseldorf belohnt.

Wir alle sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, die für unsere Außenwirkung als gastfreundliche Stadt von enormer imagefördernder Bedeutung ist und die die Rolle Xantens als überregional bekannter Gastgeberort stärken wird. Diese Entwicklung wird sich darüber hinaus auch günstig auf unsere lokale Wirtschaft vor Ort und damit auch auf das Arbeitsplatzangebot in Xanten auswirken.

Allerdings stellt die ausgesprochene Anerkennung als Luftkurort auch Auftrag und Verpflichtung und lediglich das Ende einer Etappe dar, denn in den nächsten Jahren werden wir gezielt daran arbeiten müssen, das Projekt mit Leben zu füllen. Erste Pläne und Ideen hierzu wurden bereits entwickelt, so dass wir nach der Aufnahme des Kurbetriebes am 01. August 2014 im nächsten Jahr mit weiteren konkreten Maßnahmen, z. B. im Grünflächenbereich, einem Klimaschutzkonzept etc. beginnen werden.

Dass sich Xanten darüber hinaus weiterhin auf einem guten Weg befindet, machen die teils noch in der Planung, teils schon in der Umsetzung befindlichen Stadtentwicklungskonzepte sehr deutlich.

Beispielhaft seien hier die weitere Ausweisung von Baugebieten, die Fortsetzung des Ausbaues der Straßen in den Ortschaften und der Hauptachsen im Stadtgebiet, die Ansiedlung von Nahversorgern in Birten und Marienbaum, die Erweiterung des Gewerbegebietes in Birten, die Entwicklung eines Grünflächen- und Spielflächenkonzeptes oder das für unsere Region bedeutsame Leader-Projekt zur Stärkung und Sicherung der ländlichen Räume genannt.

Mit der Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerkes Ende November haben wir einen entscheidenden ersten Schritt gemacht, dauerhaft auf dem Energiesektor unabhängiger zu werden, gleichzeitig erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen und eine ökologischere und klimafreundlichere Wärmeversorgung zu erreichen. Unter diesen Gesichtspunkten ist es unser Ziel, das Nahwärmenetz in den kommenden Jahren kontinuierlich auszubauen.

Die beschriebenen und gemeinsam mit dem Rat der Stadt eingeleiteten Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, sich auch zukünftig in unserer Heimatstadt sehr wohlfühlen können.

Neben allen diesen positiven Aspekten dürfen wir jedoch nicht vergessen, dass uns in den nächsten Jahren nicht unerhebliche Herausforderungen erwarten, die wir nur gemeinsam mit Kreativität und großem Engagement bewältigen können: So erwarten wir beispielsweise im nächsten Jahr ein Haushaltsdefizit, insbesondere bedingt durch die erheblichen Mehrausgaben im Zusammenhang mit der - menschlich wie sozial absolut notwendigen - Aufnahme einer immer höheren Zahl von Flüchtlingen und durch eine deutlich höhere Kreisumlage.

Dieses Defizit können wir allerdings noch durch eine Rücklagenentnahme ausgleichen. Schon jetzt ist aber erkennbar, dass wir über das Jahr 2015 hinaus mit schwierigeren Haushaltsbedingungen rechnen müssen.

Die in nächster Zeit zu erwartenden weiteren Flüchtlingsaufnahmen bringen für die Stadt Xanten große humanitäre Aufgaben hinsichtlich der Unterbringung und der Versorgung der Asylbewerber mit sich.

Unabhängig von Fragen zum finanziellen Aufwand hierfür bitte ich jedoch zu bedenken, dass sich hinter jeder „Fallzahl“ und Statistik Menschen verbergen, die in unserer Gesellschaft Schutz vor Bedrohung und Verfolgung suchen, und meist ein von Angst, Leid und Sorge geprägtes Schicksal mitbringen!

Der demographische Wandel wird sich zunehmend auch in unserer Stadt auswirken und insbesondere weiterhin Einfluss auf unsere Schullandschaft sowie auf die Stadt- und Dorfentwicklung haben. Nur im intensiven Austausch mit Ihnen werden es die politischen Vertreter und ich schaffen, geeignete Lösungsansätze und verträgliche Maßnahmen zur Bewältigung dieser Herausforderungen zu finden.

Ich bin der festen Überzeugung, liebe Bürgerinnen und Bürger, dass der Rat und die Verwaltung gemeinsam mit Ihrer Unterstützung die vor uns liegenden Aufgaben meistern werden und wir daher optimistisch auf das neue Jahr 2015 blicken können.

Für Ihre Hilfe bei der Lösung dieser Herausforderungen möchte ich mich bereits an dieser Stelle bei Ihnen herzlich bedanken. Ebenfalls danke ich den Mitgliedern des Rates, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung und den vielen ehrenamtlich Engagierten, die sich jeden Tag für die Belange unserer Heimatstadt einsetzen.

Ich wünsche Ihnen und uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr 2015.

Thomas Görtz
Bürgermeister

    • BM Görtz
    • BM Görtz

Neuer Luftbildkalender

Xanten von oben Ungewohnte und interessante Perspektiven der Stadt Xanten und ihres Umlandes zeigt der neue Luftbildkalender des Bochumer Luftbildarchäologen Dr. Song. Dr. Baoquan Song vom Archäologischen Institut der Ruhr-Universität Bochum ist in Xanten durch eine Reihe von Vorträgen bekannt.

Als Luftbildarchäologe überfliegt er den Niederrhein. Dabei hat er hunderte von neuen archäo-logischen Fundstellen von der Jungsteinzeit bis zum Mittelalter entdeckt. Im Laufe der letzten zehn Jahre sind so eine große Anzahl von Luftbildern entstanden.

Dieses Bildmaterial wird nun einem größeren Publikum zugänglich gemacht und als „Monumente der Geschichte – Kulturlandschaften im Luftbild“ in Kalenderform aufgelegt. Das Spektrum der Bilder reicht von Stadtansichten bis zu stimmungsvollen Winterbildern.

Der in diesem Jahr zum zweiten Mal im Verlag Edition ARCHAEA erschienene Kalender im A3 Format ist in der Tourist Information Xanten zum Preis von 19,95 € erhältlich.

Zu unserem Shop


Spitzenkoch Köpp behält seinen Stern

Der Xantener Koch Jürgen Köpp vom Landhaus Köpp hat seinen Stern verteidigt. Die Inspektoren des Guide Michelin urteilten: "Klassische Küche, wie sie im Buche steht: Jürgen Köpp setzt auf ausgesuchte regionale und französische Produkte, gehaltvolle Saucen und gutes Handwerk...

Herzlichen Glückwunsch an Jürgen Köpp aus Obermörmter!


Weihnachtsmarkt in Xanten ab 21. 11.

Weihnachtliches Flair erwartet die Besucher vom 21. 11. bis 21. 12. auf dem Xantener Weihnachtsmarkt.

Der gemütliche Markt hat täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet, samstags sogar bis 21 Uhr.
Bitte beachten Sie, dass der Markt am Totensonntag, den 23.11. erst um 18 Uhr öffnet.

An den Sams- und Sonntagen erwartet Sie ein buntes Bühnenprogramm. Auch beim Late-Night-Shopping bis 22.00 Uhr am 28. November wird auf der Bühne einiges geboten.

Folgen Sie dem köstlichen Duft von Glühwein und Punsch!

Zu den Informationen des Veranstalters

    • Weihnachtsmarkt
    • Weihnachtsmarkt

3 Std. Parken frei an den Adventsamstagen

Kunden- und gastfreundliches Xanten

Auf Initiative von Bürgermeister Thomas Görtz ist das Parken an allen Samstagen im Advent in der Xantener Innenstadt frei. Die kostenlose Parkdauer ist auf drei Stunden begrenzt. Es besteht Parkscheibenpflicht.

Bürgermeister Görtz ruft alle Besucher/Innen des Weihnachtsmarktes freundlich zu einer Spende auf. Auf dem Markt stehen Sparschweine zu Gunsten der Xantener Tafel.



Gottesdienste im Dom St. Viktor

Weihnachtszeit

Wegweiser zu den Gottesdiensten im Xantener Dom:




10 Selfie-Points in Xanten

    • Selfie-Point 1
    • Selfie-Point 1
    • Selfie in Xanten
    • Selfie in Xanten
  • Vorheriges
  • Nächstes


Zehn Selfie-Points für Xanten

Bürgermeister Thomas Görtz  und Initiator Marc Torke haben am 5. November 2014 den ersten Selfie-Point vor Xantens Wahrzeichen, dem Dom St. Viktor eingeweiht.

Weitere Standorte für gelungene Selbstportraits sind ua. das Gotische Haus, das Klever Tor mit Wasserfrauen, die Krimhildmühle oder auch der Ziegelhof. Xanten ist nun die erste Stadt auf dem deutschen Festland mit eigenen Selfie-Points.


Neu: Wellnessoase im WoMoPark

Erleben Sie die neue Wellness-Oase im WoMoPark - mit finnischer Sauna, Infrarotsauna, Salzgrotte, Massagesessel- und liege, Fußpflege...

Zum Wohlfühlen und Relaxen - für alle!

Lesen Sie mehr



Hotel van Bebber - herzlichen Glückwunsch!

    • Hotel van Bebber
    • Hotel van Bebber

In diesem Jahr feiert das Hotel van Bebber zwei Jubiläen: „230 Jahre Hotelgebäude“ sowie „25 Jahre Inhaberfamilie van Dreveldt“.

Das „Hotel van Bebber“, bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts auch „Niederrheinischer Hof Ingenlath“ genannt, ist seit über 230 Jahren nachweislich das erste Hotel in Xanten und Umgebung. Wahrscheinlich geht die Geschichte des Hauses bis in das 15. Jahrhundert zurück, als ein Gasthof mit unbekanntem Namen bestand. Der Gewölbekeller mit der hoteleigenen Gaststätte „de Kelder“ stammt nachweislich aus dem 14. Jahrhundert.

Das eigentliche Stammhaus, Klever Straße 14, das sich bis ins Jahr 1945 nördlich des heutigen Hotelgebäudes anschloss, wurde bei Luftangriffen Anfang 1945 vollständig durch Bomben vernichtet. Das im Stil des Frühklassizismus erbaute heutige Hotelgebäude (Klever Straße 12) überstand die Kriegsereignisse bis auf wenige Schäden fast unversehrt.

Die Gründung des Hotels „Niederrheinischer Hof“ ist in einer klevischen Gewerbeliste für den September 1782 überliefert. Zwischen 1925 und 1945 fungierten zwei historische Gebäude aus dem Spätmittelalter und 18. Jahrhundert als „Hotel van Bebber“, benannt nach der Familie van Bebber, die das Hotel von 1892 bis 1987 führte.

Am 8. April 1989 eröffneten Carl-Hugo und Gertraude van Dreveldt das Haus nach großzügiger und liebevoller Renovierung neu. Es gelang ihnen, die Annehmlichkeiten der Moderne mit dem Charme des Alten zu verbinden. 1994 konnte das Hotel um weitere 19 Zimmer im Landhausstil erweitert werden. Ein Jahr später wurde das Haus als „First Class Hotel“ mit 4 Sternen klassifiziert.

2000 stieg die  die Hotelbetriebswirtin Anne van Dreveldt-Trautmann ein und unterstützt seitdem die Eltern. Seit 2009 ist die Gastronomie im Hause unterverpachtet.

Die prominente Gästeliste seit 1782 ist lang und reicht von Napoleon, Friedrich Engels, König Wilhelm IV., Engelbert Humperdinck, Elisabeth Flickenschild, Winston Churchill, den Bundespräsidenten Heinrich Lübke, Gustav Heinemann und Walter Scheel bis zu Thomas Gottschalk, Kanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck.

(Quelle: www.hotelvanbebber.de)


Bei Drachen gibt es was zu lachen

Lieder und Geschichten mit Olaf Wiesten

Über lustige Drachen, listige Drachenkämpfer, komische Ritter und sonderbare Burgbewohner singt und erzählt Olaf Wiesten am Freitag, den 21. November im SiegfriedMuseum Xanten. Um 13.45 tritt der Liederspieler und Geschichtenerzähler für Kinder von sechs bis acht Jahre auf, um 15.00 Uhr für die Altersgruppe neun bis elf. Der Eintritt ist frei.

Wiestens Auftritte sind eine lockere Folge von Liedern und Geschichten zum Zuhören und Mitmachen. Sein Credo ist: „Musik und Geschichten können Menschen verzaubern. Wer sich darauf einlässt, kann dem Alltag entfliehen.“

Museumsleiterin Anke Lyttwin kann nach dem Konzert im Sommer begeistert bestätigen, was Olaf Wiesten über die Resonanz des Publikums sagt: „Viele Kinder und Erwachsene haben mir die Bestätigung gegeben, wie sehr sie diese Mischung aus Musik und Geschichten froh machen kann.“


Langer Museumstag im November

Kino & Ausstellung

Der nächste lange Museumstag im SiegfriedMuseum Xanten, Kurfürstenstr. 9, ist Mittwoch, der 12. November. Um 15.00 Uhr startet der Film für Kinder, um 20.00 Uhr beginnt der Spielfilm für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 € Museumseintritt.

Am langen Museumstag am 2. Mittwoch jeden Monats können sich die Museumsbesucher die Ausstellung und einen Kinofilm ansehen. Das Museum ist am langen Museumstag in den Wintermonaten November bis März von 10-18 Uhr und von 19.30 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Titel, die aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen, können Sie an der Museumskasse erfragen, Tel. 02801-772-200.

15.00 Uhr: Die Hauptfigur kann sich nicht benehmen, ist hässlich, grün, riesig und sehr liebenswert. Neben dem Oger sind dabei: eine Prinzessin, ein singender Esel, ein sprechender Spiegel, ein Drache, Schneewittchen, Rotkäppchen und alle Zutaten, die einen spannenden Märchenfilm ausmachen.
FSK: 0, Filmlänge ca. 86 Min.

20.00 Uhr: Peter Jackson, Regisseur des Fantasy- Abenteuers Herr der Ringe, hat ein weiteres Werk von R.R. Tolkien verfilmt. Der zweite Teil der Abenteuer des Halblings Bilbo Beutlin führt ihn mit dem Zauberer Gandalf ins Reich der Zwerge.
FSK: 12, Filmlänge: 107 Min.


Fahrradboxen am Bahnhof für Dauernutzer zu vermieten

Fahrradboxen zu vermieten

Fahrradboxen am Bahnhof sind ab sofort frei und können für monatlich 6.00 € gemietet werden. Die Kaution beträgt 25,00 €.

Die Mindestmietdauer ist 6 Monate.

Interessenten melden Sich bitte bei der Tourist Information Xanten, Kurfürstenstr. 9, Telefon 02801-772-200.




Premiere des Kultursommers gelungen!

Pulblikum lobt Programm

Der erste Kultursommer war leider verregnet. Die Zuschauer jedoch, die sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken ließen, waren begeistert.

Musicals in Concert war ein voller Erfolg! Mit Standing Ovations für Sänger/innen und Musiker endete die erste Aufführung des Kultursommers 2014.

Auch die Darsteller von Toast Hawaii am folgenden Tag wurden vom Publikum gefeiert.

Währendam folgenden Wochenende das Mercator-Ensemble vor kleinem Publikum brillierte, glänzten Solisten, Chor und Musiker der Zauberflöte vor großer Kulisse. Großartig!

Weitere Events des Kultursommers folgten und und überzeugten das Publikum:
Die musikalische Komödie Der Diener zweier Herren und Lets´s spend the night together -  Die Rolling Stones Show.

Lesen Sie mehr!

    • Musicals in Concert
    • Musicals in Concert
    • Einstein Kulisse
    • Einstein Kulisse
    • Sister Act
    • Sister Act
    • Die Zauberfflöte 1
    • Die Zauberfflöte 1
    • Mercator Ensemble
    • Mercator Ensemble
  • Vorheriges
  • Nächstes

Neu: Attraktiver Tagungsraum in der Innenstadt - Tagen im SiegfriedMuseum

Die Tourist Information bietet Ihnen mit dem Kriemhildsaal einen gut ausgestatteten Tagungsraum mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten und mit viel Atmosphäre.

Lesen Sie mehr!

    • Tagungsraum Kriemhildsaal
    • Tagungsraum Kriemhildsaal

Herbst der Spielleute

Musik des Mittelalters in Xanten - 2. Workshop mit Knud Seckel

Das SiegfriedMuseum und die Dom-Musikschule Xanten laden am 1. und 2.11.2014 ein zu einem Wochenendworkshop zum Thema „Der Herbst der Spielleute“. Für die Teilnahme an der Veranstaltung mit Knud Seckel sind musikalische Vorkenntnisse notwendig. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 € pro Person. Wegen der begrenzten Teilnahmerzahl ist eine Anmeldung bei der Museumsleitung unter 02801-772187 unbedingt erforderlich.

Morgens wird jeweils von 10.00 bis 13.00 Uhr und am Samstagnachmittag von 15 bis 18.00 Uhr musiziert. Am Sonntag folgt um 15.00 Uhr ein Konzert für die Öffentlichkeit.

Seckel führt in die mittelalterliche Musik und die damalige Situation des Vortrags ein und stellt mittelalterliche Instrumente mit ihrem besonderen Klang vor. Neben der gar nicht mal so trockenen Theorie gibt es für die Teilnehmer viel zu hören und auszuprobieren Es werden gemeinsam mittelalterliche Stücke einstudiert, die dann am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr im Kriemhildsaal des SiegfriedMuseums bei einem öffentlichen Konzert zum Besten gegeben werden.

Den ersten Teil werden die Spielleute zusammen mit Knud Seckel bestreiten. Im zweiten Teil wird Knud Seckel als Minnesänger seine Sangeskunst präsentieren.

Nach dem großen Erfolg des ersten Wochenendseminars „ Musik des Mittelalters“ mit Knud Seckel im vergangenen Jahr laden die Veranstalter mit dem „Herbst der Spielleute“ ein zweites Mal ein, sich auf ungewohnte Klänge und fremdartige Rhythmen des 13. und 14. Jahrhunderts einzulassen.

Der Dozent Knud Seckel, ein ausgewiesener Kenner des Minnesangs, entführt die Teilnehmer in die Vergangenheit, als es noch weder Notensystem und noch technische Hilfsmittel gab. Damals gehörten Gesang und Geschichtenerzählen zusammen, und die Minnesänger waren die „Alleinunterhalter" des höfischen Publikums

Buntes Treiben im SiegfriedMuseum

Am ersten Novemberwochenende herrscht im Xantener SiegfriedMuseum mit mittelalterlichem Schneiderhandwerk und Musik ein buntes Treiben.

Samstag, den 1. November sind ab 15.00 Uhr mittelalterlich Gewandete im Museum zugegen, um mit Nadel und Faden alte Handwerkstechniken zu präsentieren. Anke Lyttwin, die Leiterin des Museums, freut sich über die Aktion, denn „das Nibelungenlied enthält viele sogenannte Schneider- oder Kleiderstrophen, die die Pracht höfischer Kleidung schildern.“ Es wird nur der reguläre Eintrittspreis fällig.

Am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr haben die Besucher Gelegenheit, ein besonderes Konzert zu besuchen. Dann musizieren die Besucher des Workshops „Der Herbst der Spielleute“ mit dem bekannten Dozenten und Minnesänger Knud Seckel.

Zu dieser Veranstaltung ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Der Zugang erfolgt über den Nebeneingang im Ziegelhof.

    • Knud Seckel
    • Knud Seckel

Herbstmarkt und verkaufsoffener Sonntag

Lassen Sie sich verführen von den Farben des Herbstes.

Bei den Ausstellern des Xantener Herbstmarktes ist für jeden etwas dabei, ob Blumen, Deko, Schmuck, Figuren für den Garten, Naturprodukte oder handgemachte Körben... um nur einige Beispiele zu nennen. Auch gastronomisch gibt es ein vielseitiges Angebot.

Ob für die großen oder die kleinen Besucher des Xantener Herbstmarktes: Es gibt auf jeden Fall wieder viel zu sehen und zu tun. Der ein oder andere Künstler läßt sich beim Werkeln über die Schulter schauen, Kinder freuen sich an den herbstlichen Blättern oder vergnügen sich auf den Karussells...

Geöffnet Samstag 19.10.2013 und Sonntag 20.10.2013 jeweils von 11.00 - 18.00 Uhr
Quelle: IGX Xanten


Aktuelle Verkehrsmeldungen der Nordwestbahn.

Zum Streik der Gewerkschaft GDL vom 18.10., 2.00 Uhr und 20.10., 4.00 Uhr verlautet die NordWestBahn auf ihrer Internetseite, dass der Bahnverkehr zwischen Duisburg Hbf und Xanten Bf nicht betroffen ist.

Die NordWestBahn meldet aber durch Gleisarbeiten bedingte Verkehrsstörungen für das Wochenende.

Die Bahn bietet auf ihrer Internetseite einen Abfahrtsmonitor an.

Link: www.nordwestbahn.de


Xantener Oktoberfest: Verkehrskonzept

Oktoberfest 2015


Link zum Verkehrskonzept und Shuttledienst des FZX



  • 161227 banner facebook