• KleinMontMartre in der Klever Straße

Sie sehen gerade alle Beiträge

23. Niederrheinischer Radwandertag

Startpunkt Xanten

Am 6. Juli ist es wieder so weit. Beim 23. Niederrheinischen Radwandertag erradeln die Fahrradbegeisterten das Gebiet zwischen Rhein und Maas. In Xanten eröffnet Bürgermeister Thomas Görtz um 10.00 Uhr den Radwandertag auf dem Marktplatz. Der Markt ist auch Etappen- und Zielpunkt mit dem Rahmenprogramm.

Um 17.00 Uhr findet eine Verlosung statt, an der die Radfahrer teilnehmen, deren Startkarte an drei Stationen abgestempelt wurde. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Gutscheine aus den Bereichen Gastronomie, Kultur und Freizeit. Als Hauptgewinn werden Eintrittskarten für den Kultursommer verlost. Der Gewinner darf sich freuen über zwei Karten für die Veranstaltung Musicals in Concert am 16. August im Wert von jeweils 38,00 €.

Der Fahrradbund ADFC ist mit einem Infostand vertreten, ebenso die Xantener Betriebe Zweirad Reineke und Zweirad-Dieckmann. Um das Kinderprogramm kümmert sich die NGW Duisburg. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr unterhält der Saxofonist Christian Mallach die Radler auf dem Marktplatz.

63 Radrundstrecken sind zwischen familienfreundlichen 16km und sportlichen 70km lang. Die Routen 8, 9 und 18 kreuzen Xanten. Informationen liegen bereits jetzt in der Tourist Information aus. GPS-Tracks können auf der Seite www.krefeld.de/radwandertag heruntergeladen werden. Spontan entschlossene Teilnehmer können Räder bei Zweirad Reineke und bei Mobil-Fun-X ausleihen.

„Der Radwandertag hat mittlerweile schon eine lange Tradition. Etwa 30.000 Radler nehmen teil. An Rhein und Maas sind in diesem Jahr 73 Städte dabei!“, berichtet Ramona Marquardt, die bei der Tourist Information Xanten für die Durchführung zuständig ist. „Die Freude am Radeln durch die Natur steht im Vordergrund. Mit unserem Programm auf dem Marktplatz möchten wir den Aufenthalt in Xanten so schön wie möglich gestalten.“


Mercator-Ensemle - freierEintritt für Xantener Schüler

Musikalischer Abend mit dem Mercator-Ensemble 

Am Samstag, den 23. August., spannt das Mercator Ensemble, bestehend aus Musikern der Duisburger Philharmoniker, unter dem Motto „Mozart & mehr“ einen musikalischen Bogen von Mozart über Haydn und Strauss bis ins 20. Jahrhundert zu Cole Porter. Die Moderatorin Katja Heinrich führt mit Charme und Humor durch den Abend. Das Open-Air Konzert aus der Reihe „Kultursommer Xanten“ an der Karthaus beginnt um 20.00 Uhr.

Die Tourist Information lädt alle Xantener Schüler zu einem kostenlosen Besuch des Konzertes ein. „Das Mercator-Ensemble präsentiert klassische und moderne Musik auf eine besonders erfrischende Weise. Diese Musiker machen neugierig auf mehr!“ sagt Sabine van der List zum Angebot der Tourist Information. Es wird gebeten, den Schülerausweis an der Kasse vorzulegen.

Tickets zu 15,00 € und 20,00 € sind bei der Tourist Information Xanten unter der Telefonnummer 02801-772200 erhältlich.


Über die Wikinger im Rheinland

Vortrag von Prof. Dr. Rudolf Simek

Am Donnerstag, den 10. April 2014 hält Prof. Dr. Rudolf Simek von der Universität Bonn um 19.00 Uhr im Kriemhildsaal des SiegfriedMuseums einen Vortrag zum Thema „Die Wikinger am Rhein und in Xanten“. Der Eintritt ist frei. Der Nebeneingang im Ziegelhof ist ab 18.30 Uhr für die Zuhörer geöffnet.

Das Rheinland und die Gebiete westlich des Rheines waren im 9. und 10. Jahrhundert den Überfällen skandinavischer Wikinger ausgesetzt, die geradezu als Naturgewalt angesehen wurden. Diese Angriffe sind für einen gewaltigen Verlust kulturellen Erbes verantwortlich.

Der Vortrag von Prof. Dr. Simek behandelt die Gründe für den Ausbruch der Wikingerzeit und die Folgen dieser Krisenzeit für Skandinavien und das Rheinland. Auch das eklatante Missverhältnis zwischen dem heute vorherrschenden Bild von den Wikingern und der historischen Realität wird Thema des Vortrags sein.

Prof. Dr. Rudolf Simek ist seit 1995 Ordinarius für mittelalterliche deutsche und nordische Literatur in Bonn. Forschungsschwerpunkte sind die mittelhochdeutsche und altnordische Literatur, die Naturwissenschaften im Mittelalter, die germanische Religion sowie die Kultur der Wikingerzeit.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Niederrheinischen Altertumsverein Xanten e. V.


Langer Museumstaag im April - Film & Ausstellung

Der nächste lange Museumstag im SiegfriedMuseum Xanten, Kurfürstenstr. 9, ist Mittwoch, der 9. April. Um 15.00 Uhr startet der Film für Kinder, um 20.00 Uhr beginnt der Spielfilm für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 € Museumseintritt.

Am langen Museumstag am 2. Mittwoch jeden Monats können sich die Museumsbesucher die Ausstellung und einen Kinofilm ansehen. Von November bis März ist das Museum am langen Museumstag von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Titel, die aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen, können Sie an der Museumskasse erfragen, Tel. 02801-772-200.

15.00 Uhr: Nach einer wahren Geschichte erzählt der Film von einer Freudschaft zwischen Mensch und Tier. Ein Junge namens Sawyer entdeckt ein verletztes Delfinweibchen, das in ein Meereshospital gebracht wird. Es scheint verloren, da es seine Schwanzflosse verloren hat. Sawyer gibt das Tier nicht so schnell auf und überredet zwei Experten, eine Prothese zu bauen.
FSK: 0, Filmlänge 113 Min.

20.00 Uhr: Ein Filmklassiker aus dem Jahr 1971 über ein ungleiches Paar. Harold ist ein junger Mann, der eine morbide Faszination für Beerdigungen hegt. Maude, eine alte Dame, ist eine wundervolle Exzentrikerin, die ihr Leben in vollen Zügen genießt. Cat Stevens komponierte die Musik für diesen Film, der beweist, dass Liebe keine (Alters-)Grenzen kennt.
FSK: 12, Filmlänge: 92 Min.


"Kriemhilds Rache" im Kriemhildsaal am 4.5.

SiegfriedMuseum zeigt Stummfilm mit Live-Musik

Am Sonntag, den 4. Mai zeigt das SiegfriedMuseum im Kriemhildsaal den Stummfilm „Kriemhilds Rache“ aus dem Jahr 1924. Die Tickets kosten 9,00 € an der Abendkasse und im Vorverkauf im SiegfriedMuseum, Kurfürstenstr. 9, Telefon 02801-772-200. Der Film startet um 19.30 Uhr und dauert 147 Minuten.

„Siegfried“, der 1. Teil von Fritz Langs „Die Nibelungen“, wurde im letzten Jahr in Xanten gezeigt. Nun steht der zweite Teil auf dem Programm. Nachdem Siegfried von Hagen getötet wurde, kennt seine Witwe Kriemhild nur noch einen Gedanken: Rache. Als Hunnenkönig Etzel um ihre Hand anhält, sieht sie ihre Chance, blutige Rache an allen Schuldigen zu nehmen.

Musikalisch begleitet an Klavier und Violine wird der Stummfilm von den beiden Berufsmusikern Tobias Rank und Gunthard Stephan, den Machern des „Wanderkinos“, das mit einem alten Feuerwehrauto durch ganz Deutschland tourt.

Anke Lyttwin, die Leiterin des SiegfriedMuseums freut sich auf das Wiedersehen mit den beiden Vollblutmusikern. „ Ich habe den Kinoabend in bester Erinnerung und bin sicher, dass die Filmvorführung wieder ein überaus beeindruckendes Erlebnis wird.“


Ostern im LVR-Archäologischen Park Xanten

Ostern - eine gute Gelegenheit, den LVR-Archäologischen Park zu besuchen. Denn einige Neuheiten erwarten Sie.

Die Werft

Im APX entsteht der Nachbau eines römischen Lastkahns, der Nehalennia.In der Regel ist die Werft motags bis freitags von 9.00 bis 16.30 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Ostersonntag- und montag können Sie den Schiffsbauern von 11.00 bis 17.00 Uhr über die Schulter schauen.
Um 11.00 und 13.00 Uhr finden öffentliche Führungen statt.
http://www.apx.lvr.de/ihrbesuch/veranstaltungen/roemische_wochenenden.htm


Brot und Spiele

Die Ausstellung im inneren Rundgang der Arena folgt dem Tagesablauf der damaligen Veranstaltungen. In einem von drei anliegenden Räumen, die wahrscheinlich als Tierkäfige oder Aufenthaltsräume für Gladiatoren gedient haben, trifft man zunächst auf mehrere lebensgroße Figurinen mit originalgetreu rekonstruierter Ausrüstung typischer Gladiatorengattungen. Im düsteren Gang selbst bieten beleuchtete Texttafeln und Monitore mit Kampfszenen vielfältige Informationen über die antiken Spektakel.

http://www.apx.lvr.de/archaeologischerpark/themenpavillons/brot+und+spiele.htm

(Quelle: www.apx.de)


Langer Museumstag am 14.5. - Museum & Kino

Der nächste lange Museumstag im SiegfriedMuseum Xanten, Kurfürstenstr. 9, ist Mittwoch, der 14. Mai. Um 15.00 Uhr startet der Film für Kinder, um 20.00 Uhr beginnt der Spielfilm für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 € Museumseintritt.

Am langen Museumstag am 2. Mittwoch jeden Monats können sich die Museumsbesucher die Ausstellung und einen Kinofilm ansehen. Das Museum ist am langen Museumstag von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Titel, die aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen, können Sie an der Museumskasse erfragen, Tel. 02801-772-200.

15.00 Uhr: Eine Steinzeitfamilie lebt in ihrer Höhle, von der Außenwelt abgeschnitten. Als ihre Höhle zerstört wird, muss sich die Familie in die Welt begeben. Dabei trifft sie auf einen abenteuerlustigen Nomadenjungen, der sich in Tochter verliebt. Turbulente Zeiten kommen auf die Höhlenbewohner zu – ein lustiges Familienabenteuer von den Machern von Shrek und Madagaskar.
FSK: 0, Filmlänge 95 Min.

20.00 Uhr: Sieben englische Senioren mit wenig Geld reisen nach Indien, um dort den Herbst des Lebens in einem Hotel zu verbringen. Die bunte Farben und Gerüche Indiens lassen die Gruppe die Welt mit anderen Augen sehen. Eine Komödie mit englischer Starbesetzung von dem Regisseur von Shakespeare in Love.
FSK: 0, Filmlänge: 119 Minuten


18.5.: Internationaler Museumstag

Die Xantener Museen bieten Ihnen am Museumstag etwas Besonderes an. 

Lesen Sie mehr in unserem Veranstaltungskalender


Saisonstart an der Xantener Nord- und Südsee

Ab Sonntag, den 23. März, haben die Hafenanlagen und Freizeiteinrichtungen in der Vorsaison von Freitag bis Sonntag und feiertags geöffnet.

www.f-z-x.de

    • FZX
    • FZX

Wein- und Musikfest 9.-11.5.

Weine verkosten, Musik genießen, am verkaufsoffenen Sonntag shoppen und neue Automodelle bestaunen!

Das alles können Sie am Muttertagswochenende in Xanten.


Lesen Sie mehr in unserem Veranstaltungskalender

Zum Programmablauf


29.5.-1.6. Mittelalterfest Siegfriedspekakel

Zum 12. Mal in Xanten!

Eine spannende Zeitreise für die ganze Familie am Nordwall an der Kriemhildmühle: mit Rittern zu Pferde, Musik, Gaukelei, einem gefährlichen Drachen, vielen Rittern in ihren Lagern, Kramer- und Handwerkerständen...

Lesen Sie mehr


2014: Sparen mit dem Xantener Museumspass

Mit dem Museumspas können Erwachsene die drei Xantener Museen besuchen und 4,00 € sparen.
Kinder haben in allen Museen freien Eintritt.
Der Pass ist an den Museumskassen, in der Tourist Information und in vielen Unterkünften erhältlich.
Ganzjährig gültig!

    • Kombiticket Museen
    • Kombiticket Museen

Kultursommer Xanten - der Ticketverkauf beginnt am 1. März

Verpassen Sie nicht das spannende Kulturspektakel in der historischen Innenstadt Xantens!

Zu den Informationen!

    • Zauberflöte 2
    • Zauberflöte 2
    • Cabaret
    • Cabaret
    • Die Zauberflöte
    • Die Zauberflöte
    • Diener2Herren2
    • Diener2Herren2
    • Rolling Stones Show 2
    • Rolling Stones Show 2
    • Mercator Ensemble 1
    • Mercator Ensemble 1
    • Toast Hawaii 2
    • Toast Hawaii 2
  • Vorheriges
  • Nächstes

Theater mit Musik

Elternsprechtag mit Musik

Die Rheinberger Theatergruppe "Die Rabenmütter" führt ihren szenischen Liederabend "Elternsprechtag" am Sonntag, den 2. Februar um 17.00 Uhr im Xantener SiegfriedMuseum auf.

Eintriit 8,00
Tickets im VVK 6,60 € in der Tourist Information Xanten

Lesen Sie mehr: xanten.de/de/veranstaltungen-kultur/veranstaltungskalender/show/elternsprechtag-11/1391356800


Langer Museumstag im März - Abendprogramm zum Int. Frauentag

Der nächste lange Museumstag im SiegfriedMuseum Xanten, Kurfürstenstr. 9, ist Mittwoch, der 12. März. Um 15.00 Uhr startet der Film für Kinder, um 20.00 Uhr beginnt der Spielfilm für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 € Museumseintritt. Dieses Mal geht der Erlös an das Frauenhaus in Dinslaken.

Am langen Museumstag am 2. Mittwoch jeden Monats können sich die Museumsbesucher die Ausstellung und einen Kinofilm ansehen. Von November bis März ist das Museum am langen Museumstag von 10.00 bis 17.00 Uhr und von 19.30 bis 21.30 Uhr geöffnet.

Die Titel, die aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen, können Sie an der Museumskasse erfragen, Tel. 02801-772-200.

15.00 Uhr: Das Findelkind Mogli wächst im Dschungel auf. Vor den Gefahren beschützen ihn ein Panther und ein Bär. Ein gefählicher Tiger und eine Affenbande sind den Freunden auf den Fersen. Der Walt Disney Klassiker liegt in der digital restaurierten Version vor.
FSK: 0, Filmlänge: ca. 75 Min.

Der Film um 20.00 Uhr folgt auf eine Diskussion mit einer Mitarbeiterin des Frauenhauses in Dinslaken. Das Thema ist „Häusliche Gewalt, der Beginn der Diskussion ist 18.00 Uhr. Der Abend ist eine Kooperation des Museums mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Xanten.

20.00 Uhr: Laura und Martin Burney scheinen das ideale Paar zu sein. Aber die Harmonie im Traumhaus am Strand trügt - Martin ist ein unberechenbarer Psychopath, der seine Frau brutal misshandelt. Bei einer Segelpartie sieht Laura ihre Chance zu fliehen. Nach einem „tödlichen Unfall will sie ein neues Leben beginnen.
FSK: 16, Filmlänge: 115 Minuten


KleinMontMartre 2014

Bewerbungsfrist für Künstler bis zum 28. Februar

Das Kunstfest KleinMontMartre in diesem Jahr am Wochenende vom 16. bis 17. August in und an der Klever Straße statt.

Künstler und und Kunstwandwerker mit einem hochwertigen Angebot sind herzlich eingeladen, sich bis zum 28. Februar für eine Teilnahme am Kunstfest bewerben. Die Bewerbungsunterlagen können bei der Tourist Information Xanten unter beate.spira@xanten.de angefordert werden und stehen auf der Seite www.xanten.de unter Aktuelles zur Verfügung.

Veranstalter des über die Grenzen des Niederrheins hinaus bekannten Kunstmarktes ist der Verein Stadtkultur Xanten, die Projektleitung hat Beate Spira von der hiesigen Tourist Information.


Grußwort des Bürgermeisters zum Jahreswechsel

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Xantener Chronisten werden sicherlich 2013 einmal als das Jahr beschreiben, das uns alle tief bewegt hat; denn mit den zahlreichen, großartigen Feierlichkeiten und Veranstaltungen zum 750-jährigen Bestehen unseres St. Viktor Domes konnten wir ein nicht alltägliches, kirchliches Jubiläum begehen.

Über den großen Zuspruch der Xantener Bevölkerung sowie der vielen Gäste aus Nah und Fern zu den festlichen Veranstaltungen habe ich mich sehr gefreut. Ich beglückwünsche die Propsteigemeinde St. Viktor zu der eindrucksvollen Veranstaltungsreihe und bin mir gleichzeitig sicher, dass uns das Jubiläum stets in guter Erinnerung bleiben wird.

In den vergangenen Monaten haben wir gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern viele bedeutende Projekte mit großem Engagement erfolgreich realisieren können. Diese positiven Entwicklungen tragen wesentlich zur Steigerung der Lebens- und Wohnqualität in unserer Stadt bei und machen uns mit den für das Jahr 2014 geplanten Vorhaben sehr zuversichtlich.

So konnten wir unter dem Aspekt der Verbesserung des Stadtkerns in diesem Jahr mit der Neugestaltung der Nieder- und Hühnerstraße sowie des Spülstegs im Rahmen des Straßenerneuerungsprogramms im Innenstadtbereich bedeutende städtebauliche Fortschritte erzielen.

Im nächsten Jahr wird die Sanierung und Aufwertung im Stadtzentrum mit der Umgestaltung von Teilbereichen des Ostwalls und des Filderstegs fortgesetzt. Viele gelungene Maßnahmen in diesem und in den letzten Jahren haben dazu geführt, dass sich unsere Stadt prächtig entwickelt und nach wie vor als Wohnstandort äußerst beliebt ist.

Ein Beleg hierfür ist die enorme Nachfrage nach Baugrundstücken. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Wünschen auch mit attraktiven Neubaugebieten in unseren schönen Dörfern nachkommen und somit zur Stärkung der Dorfgemeinschaften beitragen können.

Sehr erfreulich ist, dass wir das Haushaltsjahr 2012 statt mit einem erwarteten hohen Defizit ausgeglichen abgeschlossen haben. Wirtschaftliches und sparsames Verhalten haben wir auch in diesem Jahr konsequent weitergeführt, so dass wir trotz umfangreicher Investitionen bei der Pro-Kopf-Verschuldung unterdurchschnittlich bleiben werden.

Allerdings ist es aktuell finanziell sehr hart, weil das Land seine Mittel mehr in die größeren Städte gibt. Wunderbar ist die Senkung der Gebühren für die Abfallentsorgung und Straßenreinigungsgebühr im nächsten Jahr. Insgesamt haben wir damit bei den Kosten der Abfallentsorgung in den letzten zehn Jahren einen durchschnittlichen Rückgang in Höhe von 100 Euro erzielt.

Sehr lobenswert ist die Neugründung der Gesamtschule mit dem Hauptstandort Xanten und dem Teilstandort Sonsbeck verlaufen, die unzweifelhaft eine logistische Herausforderung darstellte. Dank der großartigen Zusammenarbeit aller am Schulentwicklungsprozess Beteiligter konnten alle Hürden erfolgreich genommen werden, so dass seit Beginn des neuen Schuljahres 156 Schülerinnen und Schüler die neue weiterführende Schule besuchen.

Hinsichtlich der Anerkennung als Luftkurort befinden wir uns ebenfalls auf einem guten Weg. Zurzeit wird das Planverfahren zur Darstellung des Kurgebietes vorangebracht. Nach Kommissionsbereisung sind wir optimistisch, dass wir mit der Prädikatsvergabe im Frühjahr 2014 rechnen können.

Zusammenfassend ist ersichtlich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Maßnahmen ergriffen wurden, damit wir uns in unserer schönen Stadt wohlfühlen können und Xanten für die Zukunft gut aufgestellt ist. Danken möchte ich dem Rat und Verwaltung für die geleistete Arbeit.

Mein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlich tätigen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich stets uneigennützig in den Dienst der Gemeinschaft stellen und unsere Stadt so lebenswert machen. Ich wünsche Ihnen, liebe Xantenerinnen und Xantener, ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2014 alles Gute.

Christian Strunk
Bürgermeister


News für Feinschmecker: drei Kochhauben für Jürgen Köpp

Spitzenkoch Jürgen Köpp vom Landhaus Köpp in Xanten-Obermörmter darf sich freuen: Er erhielt 17 von möglichen 20 Punkten und damit drei Kochhauben in der Bewertung des Gault Millaut.

Seit 1992 hält er seinen Stern, den ihn der Guide Michelin verliehen hat.

Herzlichen Glückwunsch, Herr Köpp!


Gottesdienste in der Weihnachtszeit

Gottesdienste im Dom St. Viktor und den katholischen Gemeindebezirken:

zur Seite der Propsteigemeinde

Evangelische Gottesdienste:

zur Seite der ev. Gemeinde


Langer Museumstag im Dezember

Kino & Ausstellung im SiegfriedMuseum

Der nächste lange Museumstag im SiegfriedMuseum Xanten, Kurfürstenstr. 9, ist Mittwoch, der 11. Dezember 2013. Um 15.00 Uhr startet der Film für Kinder, um 20.00 Uhr beginnt der Spielfilm für Erwachsene. Der Eintritt für Kinder ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 € Museumseintritt.

Am langen Museumstag am 2. Mittwoch jeden Monats können sich die Museumsbesucher die Ausstellung und einen Kinofilm ansehen. Von November bis März ist das Museum am langen Museumstag von 10.00 bis 17.00 Uhr und von 19.30 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Titel, die aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden dürfen, können Sie an der Museumskasse erfragen, Tel. 02801-772-200.

15.00 Uhr: In Nimmerland erwarten Wendy und ihre Brüder aufregende Abenteuer, nachdem sie dem „Jungen, der nie erwachsen wird“ und einer Fee auf die magische Insel gefolgt sind. Dort begegnen sie dem einhändigen Kapitän Hook und seinen Piraten.
FSK: 0, Filmlänge: ca. 77 Min.

20.00 Uhr: Der Film mit den Ingredienzien Fantasy, Liebe, Abenteuer, dem Kampf zwischen Gut und Böse, mit Witz, Selbstironie und einer großartigen Besetzung bietet alles, was ein schöner Kinoabend braucht. Im Mittelpunkt der Handlung stehen Tristan und Yvaine, ein Liebespaar, das sich zwischen zwei Welten bewegt. Ein Film voller Magie und Poesie!
FSK: 12, Filmlänge 122 Min.



  • 161227 banner facebook