Sie sehen gerade 1 Beitrag mit dem Schlagwort Nibelungen(h)ort

Der neue Leiter des SiegfriedMuseums Xanten

Am 2. Mai hat Marco van Bel, diplomierter Museologe, seine Stelle als Museumsleiter des SiegfriedMuseums Xanten, ehemals Nibelungen(h)ort angetreten. Bis zum Ausscheiden des bisherigen Leiters befindet sich Van Bel in der Einarbeitungsphase, ehe er Ende Juni die Geschicke des Museums aktiv in seine Hände nehmen wird.

„Die Museumslandschaft in Xanten ist großartig für eine Kleinstadt“, sagt Van Bel, der bisher als Kurator und wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Museen tätig war. Den vormaligen Nibelungen(h)ort hat er sich bereits vor seiner Bewerbung angesehen und viele positive Aspekte entdeckt. Er möchte das Museum so weiterentwickeln, dass es für alle Altersgruppen noch attraktiver wird. Es ist ihm ein großes Anliegen, den Bekanntheitsgrad des Museums zu steigern.

Mittlerweile wohnt der gebürtige Niederländer Van Bel in der Stadt Xanten, von der er begeistert ist. „Ich habe die Stadt bereits kennen und schätzen gelernt. Sie lebt vom Tourismus, und ich sehe es als meine Aufgabe an, nicht nur das SiegfriedMuseum, sondern auch die städtische Kultur und den Tourismus zu fördern.“