Inhalt

Ausbildungsstart bei der Stadt Xanten 2022

Veröffentlicht am 02.08.2022

Die Gewinnung von Nachwuchskräften steht in den kommenden Jahren verstärkt im Vordergrund, um der bevorstehenden Welle des altersbedingten Ausscheidens von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wirkungsvoll begegnen zu können. Der Rat der Stadt Xanten hatte dazu in seiner Sitzung im März mit einem grundsätzlichen Beschluss den Weg der Verwaltung bestätigt.

So freuen sich Bürgermeister Thomas Görtz und Personalamtsleiter Thomas Rynders auf die in diesem Jahr beginnenden Auszubildenden bei der Stadt Xanten.

 Gemeinsam mit den beiden Auszubildenden der Vorjahre, Frau Bramer und Frau Rennings, begrüßt er die neuen Auszubildenden des Jahres 2022 und freute sich über den Start der beiden Nachwuchskräfte Janine Steffen aus Alpen und Inga Annika Dumke aus Rees.

Beide haben am 01. August 2022 ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Xanten begonnen und wurden mit einer Xantener Präsenttasche als Willkommensgeschenk herzlich in Empfang genommen. Bei einem Rundgang durch das Rathaus mit Frau Bramer und Frau Rennings, lernten Sie bereits ein paar KollegInnen kennen und beim gemeinsamen Mittagessen mit dem Bürgermeister legte sich in lockerer Atmosphäre dann auch die letzte noch vorhandene Nervosität. Angekommen und integriert ab dem ersten Tag, so die Zielsetzung dieses Tages, damit sich die neuen Kolleginnen direkt wohl und aufgenommen fühlen.

Während ihrer dreijährigen Ausbildung werden Frau Steffen und Frau Dumke in allen Fachbereichen auf die vielfältigen Aufgaben einer Kommunalverwaltung vorbereitet. Der theoretische Unterricht erfolgt beim Studieninstitut Niederrhein in Wesel.

„Die Ausbildung eigener Nachwuchskräfte ist Zukunftsvorsorge für morgen und hat für mich im Zeitalter des Fachkräftemangels oberste Priorität.“ betont Görtz und wünscht den beiden Auszubildenden für die Zukunft viel Erfolg und Freude.

Foto Azubis und Bürgermeister