Inhalt

Ordnungsamt ordnet Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt in Xanten an

Veröffentlicht am 29.11.2021

Ordnungsamt ordnet Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt in Xanten an

 

Das Ordnungsamt der Stadt Xanten ordnet ab dem 26.11.2021 eine Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt in Xanten an. Die Stadt Xanten geht damit in Abstimmung mit der Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten (IGX) über die gesetzlichen Regelungen in Bezug auf eine Maskenpflicht im Freien hinaus. Nach dem Wortlaut der aktuellen Verordnung des Landes NRW wird das Tragen einer Maske im Freien lediglich empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Diese Empfehlung gilt insbesondere in Warteschlangen und Anstellbereich sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen etc. Das Ordnungsamt teilt mit, dass die Kontrollen zur 2-G-Regelung auf dem Weihnachtsmarkt gezeigt haben, dass nur ein Teil der Besucherinnen und Besucher dieser Empfehlung tatsächlich folgen. Grundsätzlich teilt das Ordnungsamt die Auffassung, dass ein Ansteckungsrisiko im Freien gegenüber Innenräumen stark reduziert sei, dennoch ist der Xantener Weihnachtsmarkt insbesondere am Wochenende gut besucht, sodass Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können. Zum Schutz aller Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarkts ist es daher erforderlich für den gesamten Bereich des Weihnachtsmarktes eine Maskenpflicht anzuordnen.

Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Die entsprechende Allgemeinverfügung wird noch am heutigen Tage veröffentlicht, sodass die Regelungen ab Freitag, 26.11.2021, in Kraft treten.

Die IGX als Veranstalter des Weihnachtsmarktes und die Stadt Xanten sind sich einig, dass der Gesundheitsschutz der Bevölkerung weitaus höher wiegt, als das Recht eines Einzelnen auf einen bedingungslosen Besuch des Xantener Weihnachtsmarktes.

Xanten, 25.11.2021

gez.:

Thomas Görtz

Bürgermeister