Inhalt

Energiesparhaus Ruhr

Energiesparhaus Ruhr

Mehr als jedes dritte Gebäude in der Metropole Ruhr ist sanierungsbedürftig. Das geht aus einer bundesweiten Statistik zum Wohngebäude-Bestand von co2online hervor. In der Regel betrifft der Sanierungsbedarf besonders den Bereich der energetischen Sanierung. Eine nicht ausreichende Wärmedämmung, alte Fenster oder eine veraltete Heizung senken die Energieeffizienz eines Gebäudes enorm, sodass ein Großteil der erzeugten Energie unverbraucht verloren geht. Gerade die aktuellen Energiepreisentwicklungen wirken sich jedoch mit jedem Watt zu viel negativ auf den Geldbeutel aus und schaden zudem noch dem Klima, indem vermehrt Treibhausgase produziert werden. Daher ist unser Ziel: Keine Energie verlieren – jetzt sanieren!

Nach der erfolgreichen Etablierung der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr zum Thema Solarenergie weitet die Stadt Xanten ihr Angebot aus. Ab sofort werden die Bürger:innen durch das Energiesparhaus Ruhr auch im Bereich der energetischen Gebäudesanierung und Energieeffizienzmaßnahmen unterstützt. Auf der Projektseite energiesparhaus.ruhr können Bürger:innen mit dem Sanierungskonfigurator des BMWK (Bundesministerium für Wirtschaft und Klima) bequem online herausfinden, ob ihre Immobilie sanierungsbedürftig ist. Zusätzlich finden Sie dort fachliche Informationen zum Nachlesen und eine Schritt-Schritt-für Schritt Anleitung zur richtigen Gebäudesanierung. Dabei stellen wir Ihnen alle notwendigen Links und Weiterleitungen zu den Ansprechpartnern bereit, die Sie für eine Sanierung benötigen, von den bundesgeförderten Energie-Effizienz-Experten über die Förderstellen der KfW und Bafa zu den richtigen Handwerksfachbetrieben vor Ort. Zusätzlich unterstützt das Energiesparhaus Ruhr durch kostenlose (Online-) Veranstaltungen und Aktionen in den Städten und Gemeinden, die die ganze Bandbreite der energetischen Sanierung abdeckt. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf Eigenheimbesitzer:innen, sondern auch auf Mieter:innen. Durch einen bewussten Umgang mit Energie und dem Einsatz von energieeffizienten Geräten und kleinen Hilfsmitteln, können auch ohne Sanierung Energie und Kosten eingespart werden.

Neben der Stadt Xanten bietet das Energiesparhaus Ruhr in 13 weiteren Städten und Gemeinden in Zusammenarbeit mit den Kreishandwerkerschaften Informationsveranstaltungen, Aktionen und Förderungen an. Die Handwerksunternehmen bringen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen der Energieeinsparung, Modernisierung von Gebäuden und Gebäudetechnik ein und unterstützen die Bürger:innen bei Energieeffizienzmaßnahmen. Denn: Sanierungsmaßnahmen müssen gut geplant sein, lohnen sich in vielerlei Hinsicht aber doppelt. Die Energieeinsparungen, die durch eine Sanierung entstehen, gleichen die Investitionskosten häufig schon nach wenigen Jahren aus. Das Ergebnis ist ein modernisiertes Gebäude, eine dauerhafte Energie- und damit Geldeinsparung sowie die Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Der Klimaschutz bekommen Sie noch oben drauf.

Informieren Sie sich auf unserer Seite energiesparhaus.ruhr, welche Angebote und Veranstaltungen das Energiesparhaus Ruhr für Sie bereithält.

Das Energiesparhaus Ruhr ist Bestandteil der übergeordneten Mission Klimafit Ruhr zwischen dem RVR und dem Handwerk Region Ruhr, mit dem wir gemeinsam die regionalen Klimaschutzziele erreichen möchten: bis 2045 klimaneutral sein. Unterstützt wird die Solarmetropole dabei unter anderem durch die Verbraucherzentrale NRW.

Sonder-Förderung: Dachdämmung bei gleichzeitiger Errichtung einer neuen Photovoltaik-Anlage

Mit einer Sonder-Förderung von 1000 € möchten der RVR und die Stadt Xanten auf das wichtige Thema Gebäudesanierung und die sinnvolle Verbindung mit einer neuen Photovoltaik-Anlage aufmerksam machen. Sinnvoll deshalb, weil es sich allein schon wegen des in der Regel erforderlichen Baugerüsts lohnt beide Maßnahmen gleichzeitig durchzuführen, um Kosten zu sparen. Der Bund fördert auch viele weitere Sanierungsmaßnahmen, um Gebäude energieeffizienter zu machen und am Ende Energiekosten einzusparen: neue Türen und Fenster oder auch den Austausch alter Heizsysteme. Wer in Zukunft Geld und Energie sparen möchte, sollte sich unbedingt diese Förderprogramme ansehen. Und auch die Projektinternetseite www.energiesparhaus.ruhr gibt viele hilfreiche Tipps rund um die Gebäudesanierung und Energieeffizienz.

Xantener Bürger*innen können ab dem 17.05.2022 zusätzlich die Sonderförderung "Dachdämmung bei gleichzeitiger Errichtung einer neuen Photovoltaik-Anlage (Dach-Solar-Richtlinie)“ beantragen. Hier finden Sie die Förderrichtlinie und alle Unterlagen zur Antragstellung:

-Dach-Solar-Richtlinie

-Antragsformular

-Unternehmererklärung

-Datenschutzerklärung RVR

Kontakt

Frau Heider
Sachgebiet: Stadtplanung
Karthaus 2
46509 Xanten

Telefon: 02801/772-197
lisa.heider@xanten.de

Herr Gerritz
Sachgebiet: Stadtplanung
Karthaus 7
46509 Xanten

Telefon: 02801/772-237
bjoern.gerritz@xanten.de